Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für den GKV-Spitzenverband ein zentrales Anliegen.

Mit diesen Datenschutzhinweisen möchten wir Sie darüber informieren, wie der GKV-Spitzenverband Ihre personenbezogenen Daten speichert und verarbeitet.

 

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der:

GKV-Spitzenverband
Reinhardtstraße 28
10117 Berlin
Tel.: 030 206288-0
E-Mail senden

 

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Peter Wiercimok
Reinhardtstraße 28
10117 Berlin
Deutschland
Tel.: 030 206288-4403
E-Mail senden

 

1. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website und für die Anmeldung und Durchführung von Veranstaltungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung der Nutzerin bzw. des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

 

1.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art.6 Abs.1 lit.a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind, dient Art.6 Abs.1 lit.b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unsere Institution unterliegt, dient Art.6 Abs.1 lit.c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unserer Institution oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art.6 Abs.1 lit.f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

 

1.3 Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

2. Bereitstellung der Website und Verwendung von Cookies

Teilnehmer-Management-System

Diese Website arbeitet mit dem Teilnehmer-Management-System „Welcome Manager“ der Firma BESL Eventagentur GmbH & Co. KG, Köthener Str. 38, 10963Berlin. Alle personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Anmeldung für Veranstaltungen dort eingegeben werden, werden durch die Firma BESL Eventagentur GmbH & Co. KG und den GKV-Spitzenverband gespeichert und verarbeitet. Eine entsprechende Vereinbarung über Datenverarbeitung im Auftrag (Art. 28 DS-GVO) wurde mit diesem Auftragnehmer geschlossen. Eine Weitergabe an weitere Dritte findet nicht statt.

Nutzungsbezogene Angaben

Beim Aufruf der Webseiten werden Nutzungsdaten generiert. Dazu gehören Angaben wie z. B. Bildschirmauflösung, Browserversion, Betriebssystem, eingesetzte PlugIns, Herkunft nach Land/Region und Suchmaschinen. Die gespeicherten Daten werden nur zu statistischen Zwecken und nicht personenbezogen durch die Firma BESL Eventagentur GmbH & Co. KG ausgewertet.

Einsatz von Cookies

Beim Aufruf einzelner Seiten werden sogenannte Session Cookies verwendet, um die Navigation zu erleichtern. Diese Cookies verfallen nach Ablauf der Sitzung und beinhalten keine personenbezogenen Daten, d. h. die Inhalte der Cookies werden nicht nutzerbezogen ausgewertet. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie Cookies nur im Einzelfall oder gar nicht erlauben.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder für die Anmeldung zu Veranstaltungen erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Die Speicherung von Cookies erfolgt in diesem Fall für den Zweck der technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Dienste. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Webseite eingeschränkt sein.

 

3. Anmeldung zu Veranstaltungen

3.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website besteht die Möglichkeit, sich für eine Veranstaltung anzumelden. Dabei werden bei der Anmeldung die Daten aus der Eingabemaske übermittelt.

Diese sind:

Die Daten fließen in das Teilnehmer-Management-System „Welcome Manager“ der Firma BESL Eventagentur GmbH & Co. KG, Köthener Str. 38, 10963 Berlin und werden dort gespeichert und verarbeitet. Die übertragenen Informationen werden mittels „Secure Socket Layer“ (SSL)-Übertragung verschlüsselt, bevor sie gesendet werden.

Nach Anmeldung zu einer Veranstaltung erhalten Sie an die angegebene E-Mail-Adresse eine unverschlüsselte Bestätigung Ihrer Anmeldung.

Im Rahmen des Anmeldevorgangs werden Sie gefragt, ob Sie regelmäßig Informationen zu weiteren Veranstaltungen des GKV-Spitzenverbandes erhalten möchten. Wenn Sie dies nicht aktiv ausschließen, erhalten Sie zukünftig regelmäßig Einladungen zu weiteren GKV -Veranstaltungen an die angegebene E-Mail-Adresse. In jeder Einladungs-E-Mail finden Sie die Möglichkeit, diesen Service wieder abzubestellen.

Im GKV-Spitzenverband und bei der BESL Eventagentur GmbH & Co. KG erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Sollten weitere Dienstleister zur Durchführung einer Veranstaltung eingesetzt werden, erhalten diese die Daten nur, wenn sie die Vertraulichkeit und unsere datenschutzrechtlichen Weisungen wahren.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

 

3.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

a) Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Erbringung von Geschäften im Rahmen der Durchführung von Veranstaltungen (z. B. zur Erstellung von Namensschildern oder Teilnehmerlisten) sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen.

b) Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1lit. f DSGVO)

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele:

c) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1lit. a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Anmeldung für weitere Informationen) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden (vgl. Ziff. 3.5). Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

 

3.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der personenbezogenen Daten dient der Planung und Durchführung von Veranstaltungen des GKV-Spitzenverbandes sowie der Information der Nutzerin bzw. des Nutzers über weitere Veranstaltungen dieser Veranstaltungsreihe.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

 

3.4 Dauer der Speicherung

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren - befristete - Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen erforderlich. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen sechs bis zehn Jahre.

 

3.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie uns gegenüber jederzeit formlos widerrufen. Nutzen Sie dazu bitte die oben genannten Kontaktdaten. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Für die Anmeldung und Durchführung einer Veranstaltung sind die als Pflichtangaben im Anmeldeformular gekennzeichneten Daten zwingend nötig. Sollten Sie Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung nicht geben bzw. widerrufen, ist eine Teilnahme an einer Veranstaltung bzw. die Einladung zu weiteren nicht mehr möglich.

 

4. Kontaktaufnahme per E-Mail

4.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie mit uns über die bereitgestellte E-Mail-Adresse Kontakt aufnehmen, werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten der Nutzerin bzw. des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

 

4.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge der Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

4.3 Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit der Nutzerin bzw. dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

 

4.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Nutzerin bzw. der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, ihre bzw. seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt die Nutzerin bzw. der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann sie bzw. er der Speicherung ihrer bzw. seiner personenbezogenen Daten jederzeit – per Post oder E-Mail - widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

 

5. Fotoaufnahmen auf Veranstaltungen

Im Rahmen von Veranstaltungen werden Fotografien von den Anwesenden erstellt. Daraus folgt ggf. eine Erhebung von personenbezogenen Daten. Diese Erhebung basiert auf Art. 6 Abs. 1f DSGVO. Die Fotografien werden zum Zwecke der Dokumentation von Veranstaltungen und der Berichterstattung darüber gespeichert und verwendet. Daraus ergibt sich auch das berechtigte Interesse des GKV-Spitzenverbandes an der Datenverarbeitung.

 

6. Rechte der betroffenen Person (pdf)